DFG KREMSBRÜCKE

 

DORFGEMEINSCAHFT KREMSBRÜCKE

 


 

GESCHICHTE

Wie die Dorfgemeinschaft entstand...

Als im Jahre 1947 der damalige Schulleiter Heiz Tragatschnig alles was singen konnte hier im Dorf zusammenholte und dann eine Singgruppe bildete, war dies die Gründung der Dorfgemeinschaft Kremsbrücke. Das erstemal ist man beim Heimkehrerfest 1947 mit Gesang aufgetreten. Heinz Tragatschnig hat dann vom ersten Volksbildungsreferenten Dr. Hofrat Schmidt, einem gebürtigen Innerkremser, den Auftrag erhalten, Gruppen aus dem Liesertal anzusprechen, dem Ktn. Bildungswerk beizutreten. So kam die DG Kremsbrücke als eine der ersten Gruppen zum KBW.

Was das Singen betrifft, wird auch der Name der damaligen Organistin Marie Wirnsberger mit großer Wertschätzung immer wieder genannt. Ihr ist u. a. die Wiederbelebung des uralten Kremsbrückner Nikolospiels zu verdanken. Herr Oberlehrer Schwarzenbacher leitete nach dem Wegzug des damaligen Lehrers Ronacher die Singgruppe weiter und umrahmte die Theateraufführungen. Ein Männergesangsverein wurde von Erwin Glanzer gegründet und alle Sänger waren mit Begeisterung dabei. Weitergeleitet hat nach Wohnstitzverlegung von Glanzer Erwin den MGV dann Horst Wilscher. Wilscher leitete den Chor mit großen Idealismus. Es wurde auch in seiner Zeit eine wunderschöne Vereinsfahne angeschafft, welche wir immer gerne bei entsprechenden Anlässen mitführen. Fahnenpatinnen der DG Kremsbrücke sind Frau Bertrams Lieselotte, Frau Pirker Theresia und Frau Kohlmaier Gudrun. Leider hat das Interesse am Singen allmählich nachgelassen, do dass sich der MGV aufgelöst hat.

Theater gespielt wurde in Kremsbrücke schon unter Pfarrer Schott. Hubert Schiffer hat das Laienspiel mit großem Einsatz weitergeführt. Der bekannte Maler Campdell aus Feistritz i. Drautal stellte die Kulissen her; Schiffer Hubert besorgte das Handwerkliche daran, und diese wichtigen Inventare der Theatergruppe blieben nach Wegzug des beliebten Seelsorgers Schott unter Dechant Schiefermayer im Pfarrhof deponiert. Der Anfang des Theaterspieles stand unter dem denkbar besten Stern und man ist dem Laienspiel auch bis zur Gegenwart treu geblieben. Herr Dir. Unterlerchner hat die Spielgruppe 1956 als damaliger Schulleiter übernommen. Er wurde auch einstimmig zum Obmann der DG gewählt und hatte auch die Theatergruppe über. Als er die Schulleitung in Eisentratten übernahm und von Kremsbrücke wegzog, wurde Franz Dullnig 1961 zum Obmann gewählt. Die Theatergruppe wurde Herrn Michael Oberdorfer bis 2001 anvertraut und er wurde nach Franz Dullnig 1963 zum Obmann gewählt.

Von 1987 bis 2001 leiteten Heinz Kabusch als Obmann und Wilfried Pirker als Stellvertreter die Geschichte der DG Kremsbrücke. Als Spielleiter der Theatergruppe fungiert seit 2001 Annelies Oberscheider. Die Gruppe kann stolz auf ihre Erfolge zurückblicken.

Eine Volkstanzgruppe wurde von Matthias Tuppinger und Peter Meißnitzer auf die Beine gestellt. Auch eine Schuhplattlergruppe kristallisierte sich aus dieser Gruppe. Leider mussten viele junge Leute auswärts einer Arbeit nachgehen und so wurden diese Gruppen einige Male aufgelöst. Aber es gab immer wieder Idealisten, die das kulturelle Leben im Ort weiterführten. So hatten die Leitung dann Elfriede Pirker und Hans Allmayer übernommen. Sehr aktiv und unter strenger Führung hat Herr Hammer Otto die Volkstanzgruppe und Schuhplattlergruppe geleitet. Sie konnten immer wieder große Erfolge verbuchen.

Unter der bewährten Führung von Gerhard Dullnig wird heute die Schuhplattlergruppe weitergeführt.

Im Jahre 1981 hatten einige Frauen die Idee, eine neue Tracht, die der für Kremsbrücke-Innerkrems gemäßen „Kremser Tracht“ würdig ist, zu schaffen. Nach langer Überlegung kam man zu dem Entschluss, eine lange Tracht mit Bodenhaube zu entwerfen. Diese Tracht löste eigentlich die kurze „Liesertalertracht“ ab. Die Trachtenfrauengruppe wurde gegründet und als Obfrau fungierte Frau Theresia Pirker. Nach 10jähriger Tätigkeit als Obfrau legte sie diese Funktion zurück und Frau Margarethe Steiner wurde zur Nachfolge bestellt. Es wurden dann auch ein neuer Trachtenhut geschaffen und mit Stolz tragen nun die Frauen von Kremsbrücke ihre schöne „Kremser Tracht“.

 

Copyright © 2019 DFG KREMSBRÜCKE. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.